Elektronische B2B Rechnungsstellung – Leitfaden für Finanzabteilungen

LinkedIn
XING
Facebook
Twitter

Die Einführung der B2B E-Rechnungsstellung erfordert eine grundlegende Veränderung in der Art und Weise, wie Unternehmen ihre Rechnungsdaten verarbeiten und speichern. Bislang wurden Papierrechnungen physisch abgelegt beziehungsweise als PDF per Mail empfangen und manuell in die Buchhaltungssysteme eingetragen. Beim Rechnungsversand wurden die Daten aus dem jeweiligen System in eine Datei übertragen und dann versendet. Ab Januar 2025 müssen Betriebe jedoch elektronische Rechnungsdaten verarbeiten und speichern. Dies erfordert die Implementierung von E-Rechnungssystemen, die dazu in der Lage sind, strukturierte elektronische Datenformate wie XML zu verarbeiten und so eine effiziente Verwaltung sowie den schnellen Zugriff auf Rechnungsdaten ermöglichen.

Alles über die E-Rechnungspflicht lesen Sie in unserem Whitepaper. Jetzt herunterladen!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Datenschutz*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
header_whitepaper_dms_in_der_cloud
DMS in der Cloud
header_whitepaper_clm
Contract Lifecycle Management (CLM)
header_referenzbericht_digitalisierung_und_verbindung_von_Rechnungswesen_x
Digitalisierung und Verbindung von Rechnungswesen-Prozessen in einer Privatklinik
mockup_themenbroschuere_nscale_ms_teams
nscale for Microsoft 365 – MS Teams Integration
header_referenzbericht_volle_rechtssicherung_2023_neux
Volle Rechtssicherung und optimierte Prozesse im Technischen Museum
header_referenzbericht_vollautomatische_rechnungsablaufe_2023_neux
Vollautomatische Rechnungsläufe mit sehr vielen Positionen